MotorbootWelt.de Logo
MotorbootWelt.de auf YouTubeMotorbootWelt.de auf Facebook
 

 

MotorbootWelt » Klassen » Formel 125 » F125 mit Haube? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen F125 mit Haube? 3 Bewertungen - Durchschnitt: 9,333 Bewertungen - Durchschnitt: 9,333 Bewertungen - Durchschnitt: 9,333 Bewertungen - Durchschnitt: 9,33
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Flom Flom ist männlich
Veranstalter


images/avatars/avatar-79.jpg

Dabei seit: 05.11.2008
Beiträge: 744
Herkunft: Dessau
Team: Snapshot

F125 mit Haube? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
habe gerade auf Björn Wieseners Webseite ( http://www.rennbootfahrer.com/ ) das Boot von Christian Phiel gesehen mit Fahrerhaube ( Rennen Mysliborz 2010 ).

Was ich mich dabei frage ist:
- wozu hat ein F125 Boot eine Haube?
- was bringt das?
- ist das bei einem Crash oder überrollen des Bootes nicht ehr hinderlich für den Fahrer?
- verbessert es die Aerodynamik?

__________________

25.05.2010 13:45 Flom ist offline E-Mail an Flom senden Homepage von Flom Beiträge von Flom suchen Nehmen Sie Flom in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Flom anzeigen
Kay Kaschube Kay Kaschube ist männlich
Seekadett


Dabei seit: 06.11.2008
Beiträge: 45
Herkunft: Königs Wusterhausen (bei Berlin)
Team: Kaschube Racing
Start Nummer: 16
Rennklasse: Formel R-1000

RE: F125 mit Haube? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Flom
- wozu hat ein F125 Boot eine Haube?
- was bringt das?
- verbessert es die Aerodynamik?

Ja.
...und man wird nicht so nass wenn man durchs Wasser fährt Zunge raus großes Grinsen

Je geringer die Leistung desto wichtiger ist es jegliche Widerstände zu minimieren. Wichtig ist es natürlich immer. Ist doch sicher nicht das erste Mal, dass das einer probiert. War da nicht mal ein Bild von nem 500er Proprider mit dem Trombetta in Amiland fahren wollte?

Zitat:
Original von Flom
- ist das bei einem Crash oder überrollen des Bootes nicht ehr hinderlich für den Fahrer?

In unserer Klasse gilt seit diesem Jahr, dass man nur eine Haube nutzen darf, wenn man angeschnallt fährt, was wiederum nur in einem zertifizierten Cockpit mit Flasche geht - die Vermutung liegt also nahe.

Ist schwer zu sagen, generell ist es vielleicht gar nicht so verkehrt wenn man nicht gleich 3m weiter im Wasser liegt und die nächsten von hinten kommen oder wenn der Motor fest geht und jemand drüber fährt.
Andererseits besteht immer die Gefahr sich an Teilen des Bootes zu verletzen.

Auf den Bildern sieht es doch nach einer durchdachten Lösung aus, freue mich schon darauf mir das in Brodenbach live anzuschauen.
26.05.2010 09:35 Kay Kaschube ist offline E-Mail an Kay Kaschube senden Beiträge von Kay Kaschube suchen Nehmen Sie Kay Kaschube in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Kay Kaschube in Ihre Kontaktliste ein
Flom Flom ist männlich
Veranstalter


images/avatars/avatar-79.jpg

Dabei seit: 05.11.2008
Beiträge: 744
Herkunft: Dessau
Team: Snapshot

Themenstarter Thema begonnen von Flom
RE: F125 mit Haube? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kay Kaschube
Auf den Bildern sieht es doch nach einer durchdachten Lösung aus, freue mich schon darauf mir das in Brodenbach live anzuschauen.


Hallo Kay,
erstmal danke für deine Antworten! Ich bin auch schon sehr gespannt!
Das es evtl. Aerodynamische Vorteile bringt ist klar, jedoch wären die so groß das man es im Topspeed merkt?

Frage: Wie würde es sich bei einem Looping verhalten? Würde das nicht bedeuten das der Fahrer dann nur wie in einem F500ter nur beifahrer wäre? Ich meine die sitzen da drinne ( und es ist eng ) und dort liegt man. Wenn ich mir so die Proprider und deren Platz so anschaue hat man ja dann eine höhere verletzungsrate u.U. da im Boot zu viel Platz ist und man dort hin und her fliegt ( vorne und hinten ). Es bestünde also die Gefahr in der Luft u.U. mit den Kopf nach vorne weg zu kommen wie Sven Fromm letztes Jahr in Baja, auch wenn hier eine ( ich glaube ) Welle verantwortlich war.
Ich stelle mir das bei einem Seitenaufprall auch nicht sehr einfach vor.

Wie verhält es sich wenn der Fahrer aufgrund eines Ausfalls steht im Wasser und ein anderer fährt von der Seite rein, sitzt bzw. steht man dann "draußen" ( Wie bei euch und allen anderen Cockpits ) und winkt oder bleibt man dann liegen?

Und zu guter letzt: was sagt das Reglement dazu?

Vllt. liest ja auch jemand vom Piehl Team mit und kann evtl. etwas beisteuern zum Thema?

Werd dich mal per PN kontaktieren wegen euren neuen Regeln Augenzwinkern .

Grüße

__________________

26.05.2010 09:57 Flom ist offline E-Mail an Flom senden Homepage von Flom Beiträge von Flom suchen Nehmen Sie Flom in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Flom anzeigen
Tino Weinhardt Tino Weinhardt ist männlich
Oberleutnant zur See


images/avatars/avatar-12.jpg

Dabei seit: 05.11.2008
Beiträge: 365
Herkunft: Dessau
Team: Demmler-Racing-Team
Start Nummer: 53
Rennklasse: Formel 500

RE: F125 mit Haube? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kay Kaschube
War da nicht mal ein Bild von nem 500er Proprider mit dem Trombetta in Amiland fahren wollte?


Hallo Kai,

da hast Du was verwechselt. Ich gehe davon aus, das Du diesen geschlossenen 500er-Prop meinst. Der gehört Lars Dickfors.


zu Flom:
Zitat:
Und zu guter letzt: was sagt das Reglement dazu?

Nichts.
In der 125, 175, 250 und 350 ist ein Hydroprop vorgeschrieben (also max. Tatzenlänge 60%). Ein Cockpit ist in den O-Klassen erst ab 500ccm vorgeschrieben. Außerdem ist das was Piehl-Racing hier einsetzt wohl eher als verlängerte Abdeckung zu sehen und diese ist nicht beschränkt. Innovativ wie ich finde und da habe ich in die Familie Phiel mit der langjährigen Erfahrung auch vertrauen.
Ich kenne das Boot auch nur von Bildern. Mir ist der Steg aufgefallen der zwischen Frontabdeckung und der Heckhaube am Boot angebracht ist. Hier sehe ich, wenn überhaupt, die größten Probleme. Bei einem Überschlag in einem offenen Fahrzeug ohne Sicherungsmöglichkeit (anschnallen), habe dabei ich Sorgenfalten auf der Stirn. Denn hier ist die Gefahr, sich nicht aus dem Befreien zu können und unkontrolliert vom eigenen Boot erschlagen zu werden wahrscheinlich größer. Aber wie gesagt, ich habe das Boot auch nur auf Bildern gesehen. Vielleicht ist dieser Keil auch so gebaut, dass er im Fall aller Fälle herausbricht.

Trotzdem, rein optisch: Gute Arbeit, Piehl-Racing! :-)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tino Weinhardt: 26.05.2010 12:30.

26.05.2010 12:28 Tino Weinhardt ist offline E-Mail an Tino Weinhardt senden Homepage von Tino Weinhardt Beiträge von Tino Weinhardt suchen Nehmen Sie Tino Weinhardt in Ihre Freundesliste auf
Kay Kaschube Kay Kaschube ist männlich
Seekadett


Dabei seit: 06.11.2008
Beiträge: 45
Herkunft: Königs Wusterhausen (bei Berlin)
Team: Kaschube Racing
Start Nummer: 16
Rennklasse: Formel R-1000

RE: F125 mit Haube? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tino Weinhardt
Hallo Kai,

da hast Du was verwechselt. Ich gehe davon aus, das Du diesen geschlossenen 500er-Prop meinst. Der gehört Lars Dickfors.


Ja hast recht. Hast Du oder jemand anderes ihn damit schon auf dem Wasser gesehen?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kay Kaschube: 26.05.2010 13:07.

26.05.2010 13:06 Kay Kaschube ist offline E-Mail an Kay Kaschube senden Beiträge von Kay Kaschube suchen Nehmen Sie Kay Kaschube in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Kay Kaschube in Ihre Kontaktliste ein
paul paul ist männlich
Matrose


Dabei seit: 27.01.2009
Beiträge: 12
Herkunft: Land Brandenburg
Team: Piehl-Boot-Racing
Start Nummer: 115
Rennklasse: Formel 125

F125 mit Haube? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend liebe Sportfreunde,
schön, daß Ihr so reges Interesse habt an dem, was wir über den Winter gebastelt haben.
Grundlegend ist zu sagen, daß von allem, was Ihr da hinterfragt oder vermutet etwas drann ist. Das Regelwerk legte uns bei dem Versuch einer Vollverkleidung zu bauen, keine Ketten an und bei allem, was wir neu versuchen, steht natürlich auch der Sicherheitsaspekt nicht erst am Schluß.
Der Auslöser war ein Autotest mit zwei völlig identischen Fahrzeugen und gleicher Motorisierung. Ein Spider und ein Cupe`! Bei dieser Gegenüberstellung war das Cupe`im Geschwindigkeitsversuch einfach mal faßt 10 Kmh schneller als der Spider! Bei einem der seltenen Windkanalversuche zu DDR-Zeiten wurde am Boot von Bernd Beckhusen festgestellt, daß die Aerodynamik mit "Transportplane" besser war, als offen! Das kleine Motore durch Aerodynamik entlastet werden und mehr Leistung entfalten können ist nur logisch und von Kai richtig erkannt. Der Mittelsteg ist entstanden, um die Verbindung von Kopfhaube und Heckhaube darzustellen. Aus unserer Sicht ist diese "Brücke" ein kleiner Schutz für den Fahrer und desswegen aus dem Gleichen Hybritgewebe hergestellt wie die vorgeschriebenen Plichtseiten innen und außen. Diese Brücke ist so angearbeitet, damit sie die Energie beim Seitenaufprall aufnimmt (durch die Verbindung der beiden Plichtseiten mit der Brücke, wird ein eventueller seitlicher Druck auch auf die gegenüberliegende Seite abgegeben und kompensiert nach unserer Meinung so mehr Aufpralldruck, als jede einzelne Seite für sich allein). Das die Brücke nur ca. 2,5 - 3 mm dick ist und und nur rund 3 cm auf der Plicht überlappt, bricht auch diese bei zu roßer Wucht heraus und gibt den Fahrer im Falle eines Unfalls frei.
Zwar ist man definitiv geschützter im Falle, daß ein anderes Boot darüber fährt aber bei einem Motorschaden muß der Fahrer dennoch aus seiner Rüstung herausklettern, das vorgeschriebene Paddel greifen und versuchen, so die Gefahrenzone zu verlassen! Im Falle Bitterfeld 2009 wurde ein Rutscherfahrer dafür bestraft, das er im Rennen liegenblieb und nichts unternahm, die Strecke zu verlassen!
Um schnell und erfolgreich unterwegs sein zu können reicht so eine Vollverkleidung jedoch nicht aus. Ein zuverlässiger und starker Motor, ein wirklich guter Propeller, ein ausnahmslos guter Fahrer und Leute die das Fingerspitzengefühl haben, daß alles aufeinander richtig abzustimmen.
Wir vom Piehl-Boot-Racing-Team verstehen uns eher auf den Bau von Booten und da suchen wir ständig nach Veränderungen. Ein Herr Rossi oder Verona verstehen sich da mehr auf die Motorenseite und legen Ihre ganze Kreativität in diese Aufgabe. Unser Boot kann also bei noch so ausgetüftelter Verkleidung nur gut sein, wenn alle anderen Komponenten eben auch stimmen und bei den meisten stimmt dieses, wie eben auch bei uns, oft noch nicht so gut.
Die von allen hier angespochen Risiken im Falle eines Unfalls muß ich aber dann doch etwas entkräften. Motorsport und auch jede andere Sportart ist von Verletzungen nicht ausgeschlossen. Zu vermuten, daß ein Fahrer bei einem Unfall nicht aus dem Boot kommt ist nicht von der Hand zu weisen aber ein angeschnallter Fahrer in Katamaran, der duch Unfall ohnmächtig ist. kann auch weder Sauerstoff anlegen, noch aus dem Boot klettern. Die Klasse ADAC fährt mit zum Teil abenteuerlichen Kunststoffsitzen, sind nicht angeschnallt und haben ebenfalls das Problem, das Boot ungehindert verlassen zu können, da sie am Lenkrad hängen bleiben können. Piloten, die aus ihren Boote herausgeschleudert wurden haben in der Vergangenheit nicht besser ausgesehen als jene, die im Boot blieben.
Alle Unfälle können wir nicht verhindern aber konzentriertes Fahren mit dem Kopf und Verstand kann helfen, Unfälle zu minimieren.
Zum Guten Schluß noch etwas in eigener Sache! Unser Familiennahme ist " P I E H L" und es wäre nett, wenn dieser Name nicht weiter verstümmelt wird.
Falls es noch Fragen gibt, bin ich gerne bereit, diese zu beantworten.
Gerne hätte ich übrigens das Bild von diesem 500-Prop noch einmal etwas länger gesehen.
Gruß Christian Piehl
26.05.2010 23:35 paul ist offline E-Mail an paul senden Homepage von paul Beiträge von paul suchen Nehmen Sie paul in Ihre Freundesliste auf
Flom Flom ist männlich
Veranstalter


images/avatars/avatar-79.jpg

Dabei seit: 05.11.2008
Beiträge: 744
Herkunft: Dessau
Team: Snapshot

Themenstarter Thema begonnen von Flom
RE: F125 mit Haube? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von paul
Zum Guten Schluß noch etwas in eigener Sache! Unser Familiennahme ist " P I E H L" und es wäre nett, wenn dieser Name nicht weiter verstümmelt wird.

Entschuldige, war ja nicht mit Absicht falsch geschrieben...

__________________

27.05.2010 07:43 Flom ist offline E-Mail an Flom senden Homepage von Flom Beiträge von Flom suchen Nehmen Sie Flom in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Flom anzeigen
Christian Langer Christian Langer ist männlich
Fähnrich zur See


images/avatars/avatar-66.jpg

Dabei seit: 06.11.2008
Beiträge: 121

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

also das ist das einzige video was ich von dem dickforsboot kenne

27.05.2010 10:59 Christian Langer ist offline E-Mail an Christian Langer senden Homepage von Christian Langer Beiträge von Christian Langer suchen Nehmen Sie Christian Langer in Ihre Freundesliste auf
chrissi#66 chrissi#66 ist männlich
Oberleutnant zur See


images/avatars/avatar-29.jpg

Dabei seit: 07.11.2008
Beiträge: 367
Herkunft: Dessau
Start Nummer: #66
Rennklasse: Sonstige

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich erinnere mich an ein bild bei facebook von renè seinem oberschenkel.... der war mega blau ...renè hat ne normale haube und ist schlecht rausgekommen.... solange wie nix passiert ist das denke ich ne tolle sache... vieleicht sollte man nen test machen wie in der formel 1 ... da wird getestet wie lange der fahrer braucht bis er aus dem auto ist.... nicht länger wie 5 sekunden darf das dauern und die müssen das lenkrad wieder draufstecken....
27.05.2010 19:46 chrissi#66 ist offline E-Mail an chrissi#66 senden Beiträge von chrissi#66 suchen Nehmen Sie chrissi#66 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie chrissi#66 in Ihre Kontaktliste ein
M.Krebs M.Krebs ist männlich
Oberleutnant zur See


images/avatars/avatar-11.jpg

Dabei seit: 06.11.2008
Beiträge: 392
Team: F1 RC-Powerboat
Rennklasse: Sonstige

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das mit dem lenkrad finde ich cool und wie hätte massa ersteinmal aus dem auto kommen sollen?
Wenn ich mir victor vö seinen bitterfeld crash anschaue, dann könnte ich mir vorstellen, dass ich weniger gebangt hätte, wenn er im boot geblieben wäre.
es gibt immer für und wider. Ich finde es im übrigen schon sehr erstaunlich, dass hier tatsächlich über einen deckel (haube) und über damit verbundene sicherheitsbedenken diskutiert wird und bei einem normalen osy flip die helme von den köpfen der piloten fliegen. das gleiche habe ich bei einem rennen der formel adac beobachten müssen, allerdings war hier kein flip, sondern eine einfache kurvendurchfahrt der auslöser. also... bitte

__________________
more speed - more fun

27.05.2010 22:25 M.Krebs ist offline E-Mail an M.Krebs senden Homepage von M.Krebs Beiträge von M.Krebs suchen Nehmen Sie M.Krebs in Ihre Freundesliste auf
Kay Kaschube Kay Kaschube ist männlich
Seekadett


Dabei seit: 06.11.2008
Beiträge: 45
Herkunft: Königs Wusterhausen (bei Berlin)
Team: Kaschube Racing
Start Nummer: 16
Rennklasse: Formel R-1000

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Äh... gut also machen wir uns keine Gedanken über die Sicherheit mehr weil es ja eben auch Pappnasen gibt die keinen passenden Helm kaufen können oder den Kinnriemen nicht schließen... Daumen hoch

Warum es immer jemanden gibt der anderen (womöglich denen, die es auch betrifft) eine Diskussion verbieten möchte verstehe ich nicht ganz.
01.06.2010 13:24 Kay Kaschube ist offline E-Mail an Kay Kaschube senden Beiträge von Kay Kaschube suchen Nehmen Sie Kay Kaschube in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Kay Kaschube in Ihre Kontaktliste ein
M.Krebs M.Krebs ist männlich
Oberleutnant zur See


images/avatars/avatar-11.jpg

Dabei seit: 06.11.2008
Beiträge: 392
Team: F1 RC-Powerboat
Rennklasse: Sonstige

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich will hier auf keinen fall ne diskussion verbieten, neee!!! ich wollte nur meinen standpunkt etwas untermauern. im übrigen bin ich für die deckel. nur mit dem mittelsteg hab ich so meine "bauch- oder besser rückenschmerzen".

__________________
more speed - more fun

01.06.2010 15:06 M.Krebs ist offline E-Mail an M.Krebs senden Homepage von M.Krebs Beiträge von M.Krebs suchen Nehmen Sie M.Krebs in Ihre Freundesliste auf
chrissi#66 chrissi#66 ist männlich
Oberleutnant zur See


images/avatars/avatar-29.jpg

Dabei seit: 07.11.2008
Beiträge: 367
Herkunft: Dessau
Start Nummer: #66
Rennklasse: Sonstige

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

micha das war meine idee ... wenn er da schnell und ohne probleme rauskommt ist das ne feine sache denke ich und bringen tut es bestimmt was...!!!
01.06.2010 20:17 chrissi#66 ist offline E-Mail an chrissi#66 senden Beiträge von chrissi#66 suchen Nehmen Sie chrissi#66 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie chrissi#66 in Ihre Kontaktliste ein
M.Krebs M.Krebs ist männlich
Oberleutnant zur See


images/avatars/avatar-11.jpg

Dabei seit: 06.11.2008
Beiträge: 392
Team: F1 RC-Powerboat
Rennklasse: Sonstige

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sagen mer mal so, hoffen wir, dass es nicht so weit kommt.... drauf ankommen lassen würd ich's nicht.

__________________
more speed - more fun

01.06.2010 21:19 M.Krebs ist offline E-Mail an M.Krebs senden Homepage von M.Krebs Beiträge von M.Krebs suchen Nehmen Sie M.Krebs in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
MotorbootWelt » Klassen » Formel 125 » F125 mit Haube?

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH